Veröffentlich in Bündner Tagblatt 1.10.2014